Vom Alles zum Meins…

Ausmisten ist eine im wahrsten Sinne des Wortes überwältigende Aufgabe: es gibt Ihnen wieder Luft zum Atmen, schärft Ihren Blick für die wichtigen Dinge des Lebens, hebt die Laune und die Energie und vieles mehr.

Aber: überwältigend auch im Sinne von anstrengend, Kraft fordernd, entmutigend. Was sich über Jahre angesammelt hat, ist alles andere als leicht loszulassen. Voll Elan stürzt man sich in das Aussortieren von Einfach-da-Krimskrams und bleibt dann aber schnell stecken bei ….vielleicht brauche ich es irgendwann ….es ist zu wichtig (emotionaler Wert, Familiengeschichte) ….es war teuer ….irgendwann habe ich mehr Platz ….ich habe keine Zeit zum Ausmisten ….das gehört gar nicht mir ….es ist zu überwältigend ….Sicherheits- oder Besitzdenken.

Mit praktischer Beratung unterstütze ich Sie durch Einzelgespräche, um über Ihren idealen Lebensstil nachzudenken, Ihr Hab und Gut einzeln neu zu bewerten, um zu prüfen, ob Sie es behalten wollen oder lernen, Dinge loszulassen.  

Die Kraft der Ordnung

Und nach dem Aussortieren heißt es Ordnung zu halten. So wie man beim Abnehmen (Jojo Effekt) weiter auf die Ernährung achten muss, erfordert auch das Ordnung halten Disziplin. Aufräumen muss einfach sein, damit es zur Gewohnheit wird. Das gilt für Kinder ebenso wie für Erwachsene. Ordnung halten geht dann, wenn man weiß, was man hat und auch weiß, wo man es hat.

Ich unterstütze Sie mit meiner Erfahrung dabei, den richtigen Platz für jedes Ding festzulegen. Und mit ein paar meiner Leitlinien wie zum Beispiel „wenn du etwas rausholst, stell es wieder zurück“, die ich Ihnen beibringen werde, bleibt es auch aufgeräumt. 

Wichtig ist mir, dass das Aufräumen nicht „passiert“ durch das Schwenken eines Zauberstabes und dass ich nicht für Sie aufräume.

Es erfordert Ihre volle Entschlossenheit, Zeit und Kraft. Dann werden wir es mit vereinten Kräften schaffen!